Training | Tricking-FAQ


Training mit Sprunggelenksgewichten

Springen mit den Gewichten an den Fussgelenken bringt wirklich nix.

Wenn ihr damit springt, werden die bei der Absprungbewegung gar nicht mitbeschleunigt, die ziehen erst ruckartig an euren Fuessen, wenn ihr gerade den Boden verlasst. Is das gleiche, als wuerdet ihr ohne Gewichte springen, ich setz mich neben euch, und zieh euch einfach an euren Fuessen nach unten, wenn ihr grad in der Luft seid. Das einzige was die Gewichte beim springen bringen is, dass sie die Beine in die Laenge ziehen. die Knie- und Fussgelenke sind nich fuer zugbelastungen geschaffen, nur fuer Druckbelastungen, und deshalb isses noch nichmal nur uneffektiv, sondern dazu auch noch ungesund.

Klar, wenn ihr damit ne Zeit lang rumgelaufen/gesprungen seid und die Dinger dann abmacht, fühlt es sich an, als würdet ihr viel höher springen. Im Vergleich zu den Sprüngen mit den Gewichten stimmt das natürlich auch. Aber im Vergleich zu Sprüngen ohne Gewichte, die ihr vorher (natürlich trotzdem schon aufgewärmt) gemessen haben könntet, wär die enttäuschung gross. Wers nich glaubt, kanns ja einfach mal ausprobieren. Ne Messmethode gibts hier: Wie kann ich meine Sprungkraft trainieren?

Was ihr mit den Dingern sinnvolles machen könnt is, sie als Zusatzgewicht für Bauchuebungen oder für (reverse)hyperextensions benutzen usw.

Fazit:

Als Zusatzgewicht für manche Kraftübungen ok, aber als Erschwerung von Sprint- oder Sprungkrafttraining vollkommen ungeeignet (kein Effekt) und unter Umständen sogar gesundheitsschädlich.