Training | Tricking-FAQ


Macht mich Muskelmasse nicht langsam und unbeweglich?

Ist der 100m Sprinter auf dem Bild langsam? Der hat sicher nicht fürs Aussehen so viel gepumpt. ;)

Naja, es kommt halt auf die Relativkraft an. Die ganze Geschichte habe ich hier ausführlich beschrieben: Worauf achten beim Krafttraining?

Macht eine hohe Muskelmasse ohne regelmäßiges Dehnen unbeweglich?

Kommt drauf an. Wenn man beim Krafttraining immer über den vollen Bewegungsradium trainiert, kann man dabei (auch bei steigender Muskelmasse) sogar beweglicher werden. Man muss auch immer unterscheiden zwischen Weichteilblockade (der Bodybuilder, der sich im Auto nur schwer selbst anschnallen kann, weil Brust und Bizeps im Weg sind) und zwischen eingeschränktem Bewegungsradius von verkürzten Muskeln. Dass man sich selbst nicht mehr an allen Stellen am Rücken Kratzen kann, ist ne typische Weichteilblockade (Muskeln im Weg). Dass man nicht hoch kicken, keinen Spagat und keinen Hollowback kann, ist allerdings ne Frage der Beweglichkeit der Muskeln. Die können unabhängig von ihrer Dicke verkürzt sein und sowas verhindern. Wichtig ist beim Krafttraining also die Übungsauswahl und die Ausführung. Kurzhantelbankdrücken über den vollen ROM (Range of Motion / Bewegungsradius) bis in die Dehnung, kann z.B. die Brustbeweglichkeit wesentlich verbessern. Drückausführungen, wo man jedoch nur die halbe Bewegung macht (nicht ganz runter geht), können allerdings wirklich zu Verkürzungen führen. Das gleiche gilt natürlich auch für Sachen wie Klimmzüge, Kniebeuge usw.

Ums regelmäßige Dehnen kommt man aber sowieso fast nicht drumherum. Ein gutes Beispiel für jemanden, der beweglich ist und viel Muskelmasse hat, ist Juji von trickstutorials.com

Beim Kratzen am Rücken oder beim Anschnallen nachm Training wird aber auch er lustig aussehen. ;) (Weichteilblockade und keine mangelnde Flexibilität)

Schadet die Trägheit der Masse dem Tricker beim Ausüben seiner Tricks?

Zuviel unnötige Masse ist natürlich schlecht (sprichwort Relativkraft). Man wird wenige Leute mit nem richtigen Bodybuilderkörper finden, die dabei auch noch gut tricken. Krafttraining (so wie es hier beschrieben wird) soll nur eine Ergänzung und Hilfe fürs Tricken sein, kein selbstzweck (auch nicht fürs Aussehen). Tatsache ist, dass dünne Leute schneller Twisten können, weil das Trägheitsmoment einfach kleiner is. Klopsige Tricker ziehen selten Doublecorks oder Triplefulls. Aber auszusehen wie Ronnie Coleman “passiert” einem auch nicht aus Versehen plötzlich nur weil man mal ein paar Gewichte gestemmt hat. ;)

Da muss man schon (und auch auf sowas wie Jujis Körper) jahrelang gezielt draufhinarbeiten.